Marode Gänstorbrücke: Höhenbeschränkung hält keinen Tag

Kaum war sie montiert, musste die Höhenbeschränkung schon wieder getauscht werden. Der Grund: Jemand war offensichtlich dagegengedonnert.

Marode Gänstorbrücke: Höhenbeschränkung hält keinen Tag

Keine 24 Stunden hatte die neu installierte Höhenbeschränkung an der Gänstorbrücke über die Donau auf dem Buckel, da war sie schon kaputt und musste getauscht werden. Am Dienstagmorgen ersetzten Mitarbeiter der Stadt Ulm die rot-weiß schraffierte Metallplatte auf beiden Seiten der Brücke durch eine massivere Konstruktion.

Viele Verstöße gegen Beschränkungen

Während der Montage bemerkten die Mitarbeiter der Stadt zahlreiche Verstöße gegen die für die Gänstorbrücke geltenden Beschränkungen durch Lastwagen. Von der Polizei wurde einer der Verkehrssünder ertappt und am Willy-Brandt-Platz gestoppt.

Stadt und Polizei werden den Brückenbereich in den kommenden Tagen intensiv überwachen.

Logo