Pulled Pork und Pancakes: Texanisches Restaurant eröffnet in Söflingen

Neueröffnung in Söflingen: Am Sonntag, 8. September, geht das texanische Restaurant „Dray’s Fine American Food“ am Gemeindeplatz an den Start. Betreiber Terrance Drayton kündigte seinen Job als Informatiker, um als Koch und Gastronom zu arbeiten.

Pulled Pork und Pancakes: Texanisches Restaurant eröffnet in Söflingen

„Kochen liegt in meiner DNA“, sagt Terrance Drayton mit amerikanischem Zungenschlag und leuchtenden Augen, „ich freue mich schon wie ein kleines Kind.“ Gemeinsam mit seiner Frau Roana wird der 47-Jährige am Sonntag das texanische Restaurant „Dray’s Fine American Food“ am Gemeindeplatz in Söflingen eröffnen - in den früheren Geschäftsräumen der Bäckerei Bayer.

Für Drayton geht damit ein Lebenstraum in Erfüllung. Denn der Mann aus Texas interessierte sich schon in jungen Jahren für ausgefallene Rezepte, Gewürze und Kräuter. „Ich versuchte, alles was mir schmeckte, nachzukochen“, erinnert er sich.

Kochen - Draytons „erste große Liebe“

Diese Angewohnheit behielt er bei. Als der ausgebildete Informatiker für große Firmen in Korea, Italien und der Türkei unterwegs war, bereitete er nach der Arbeit oft traditionelle Gerichte aus den verschiedenen Ländern zu - zum Stressabbau. Drayton: „Kochen war und ist meine erste große Liebe.“

Seine zweite große Liebe fand er in Ulm. Als Drayton vor elf Jahren einen Freund in der Donaustadt besuchte, lernte er beim Feiern eine Frau namens Roana kennen. „Zwischen uns hat es auf Anhieb gefunkt, wir kamen zusammen und heirateten schließlich“, sagt sie.

Vom Hobby zum Beruf

2016 entschloss sich Drayton nach langer Überlegung, seinen Job als Informatiker zu kündigen und sich hauptberuflich seinem Hobby zu widmen. Eine Ausbildung zum Koch absolvierte er nicht, er legte direkt los. Drayton ersteigerte bei „e-Bay“ einen Food-Truck, baute ihn um und tuckerte kurze Zeit später zusammen mit seiner Frau unter dem Namen „Dray’s Taste of Texas“ durch Ulm, Stuttgart und München. Im Angebot: texanische Spezialitäten wie „Pulled Pork“ oder „Chili Cheese Fries“. „Es war eine schöne Zeit, wir haben viele Leute kennengelernt. Einige Kunden wurden zu Freunden“, sagt Drayton.

Nun möchte sich das Ehepaar in Söflingen mit einem eigenen Restaurant etablieren. Sie setzen unter anderem darauf, dass viele Stammkunden aus der Food-Truck-Zeit den Weg in den Ulmer Stadtteil auf sich nehmen. Obwohl es um den Gemeindeplatz bereits einige Locations gibt - wie etwa das Steakhouse „Kobés“ - sind die Draytons zuversichtlich: „Unser Konzept ist einzigartig.“

„Pulled Pork“ und „Pancakes“

Dabei steht vor allem das Fleisch im Vordergrund: Gerichte wie „Pulled Pork“, „Pulled Beef“ oder „Chicken Wings“ gehören zu Draytons „Klassikern“. Am Wochenende möchte er zudem ein Brunch-Angebot einrichten. Als Highlight verspricht Drayton „traditionelle Pancakes und Burritos“.

Logo