Ulm: Polizei erwischt zwei Männer mit knapp einem Kilogramm Marihuana

Bei einer Fahrkartenkontrolle im Zug verhielten sich zwei Männer verdächtig. Die anschließend herbeigerufene Bundespolizei stellte fest: Sie hatten Drogen bei sich.

Ulm: Polizei erwischt zwei Männer mit knapp einem Kilogramm Marihuana

Die Polizei hat am Sonntag in Ulm zwei Männer mit knapp einem Kilogramm Marihuana erwischt. Wie die Behörden mitteilen, seien die Männer im Alter von 29 und 32 Jahren bei einer Kontrolle aufgefallen. Die beiden Gambier waren ohne Fahrkarte von Göppingen nach Ulm unterwegs.

Die Bundespolizei nahm die Männer mit zur Inspektion, um deren Identität zu klären. Bei den Durchsuchungen fand die Polizei die Drogen. Der 29-Jährige aus dem Oberallgäu hatte über 600 Gramm und sein Kumpane aus Donauwörth über 300 Gramm Marihuana dabei. Die weiteren Ermittlungen übernahm die Ulmer Kriminalpolizei.

Männer sitzen in U-Haft

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ulm erließ der Haftrichter beim Amtsgericht Ulm am Montag Haftbefehl gegen die Verdächtigen. Diese befinden sich nunmehr in Untersuchungshaft.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Logo