Crowdfunding erfolgreich! Unverpackt-Laden „Klare Kante“ kommt nach Ulm

Der Unverpackt-Laden „Klare Kante“ kommt in die Ulmer City. Dank eine Crowdfunding-Aktion mit mehr als 600 Unterstützer fehlt nun nur noch die passende Location.

Crowdfunding erfolgreich! Unverpackt-Laden „Klare Kante“ kommt nach Ulm

André Wieland, der in Weißenhorn seinen Unverpackt-Laden „Klare Kante“ betreibt, sorgte Mitte Mai mit eine Crowdfunding-Aktion für Aufruhr. Das Ziel: eine weitere Filiale - direkt in der Ulmer City. Das zu erreichende Funding-Ziel in Höhe von 25.000 Euro wurde dank der mehr als 600 Unterstützer sogar übertroffen: Am Ende kamen 32.900 Euro zusammen.

Anfang Herbst soll nun das neue Geschäft seine Türen in der Ulmer Innenstadt öffnen. Wo genau? Das darf Wieland noch nicht verraten. Aber er gibt schon erste Hinweise.

Herr Wieland, Sie haben das Funding-Ziel erreicht. Wie geht es jetzt weiter?

André Wieland: Mit dem gesammelten Geld werden wir einen Laden anmieten und die erste Grundausstattung besorgen.

Wo soll das Geschäft denn seine Türen öffnen?

Am Freitag habe ich in Ulm einen Besichtigungstermin – und ich bin sehr optimistisch, dass wir bald den Vertrag unterschreiben können. Über den genauen Standort kann ich noch nichts sagen. So viel darf ich aber schon verraten: Kunden dürfen sich über eine zentrale Lage in der Ulmer Innenstadt und gute Parkmöglichkeiten in der Umgebung freuen.

Und wann ist es soweit?

Anfang Herbst wird „Klare Kante“ seine Türen in Ulm öffnen. Da ich durch meinen Laden in Weißenhorn schon viele Lieferanten kenne, werden wir rasch ein gutes und großes Angebot haben. Dennoch wird es natürlich auch regionale Produkte geben, die man nur so in Ulm findet. Fest steht: Wir haben jetzt schon viele Pläne.

Dieser Artikel entstand in Kooperation mit swp.de, die Autorin ist Katrin Stahl.

Logo