Wasserleiche im Illerkanal: Deswegen ist die Frau gestorben

Die Polizei hat die Ermittlungen in dem Fall eingestellt. Zuvor lieferte die Obduktion der Leiche ein ganz klares Ergebnis.

Wasserleiche im Illerkanal: Deswegen ist die Frau gestorben

Die Ermittlungen sind abgeschlossen: Die Polizei schließt bei der Frau, die am vergangenen Freitag tot im Illerkanal in Neu-Ulm gefunden wurde, ein Fremdverschulden aus.

Das habe die Obduktion der Leiche bestätigt, sagte eine Sprecherin der Polizei. Die Dame soll somit wegen einer inneren Ursache gestorben sein.

Tragisches Unglück

Die 82-Jährige war am Freitagmittag im Illerkanal Schwimmen gegangen. Gegen 18.30 Uhr meldeten Angehörige die Frau als vermisst. Daraufhin starteten Polizei und Rettungskräfte eine Suchaktion.

Knapp 45 Minuten später wurde die Frau im Rechen des Iller-Kraftwerks gefunden. Zu diesem Zeitpunkt war die Frau aus dem Landkreis Neu-Ulm bereits tot.

Logo