Ulm: Betrunkener Mann geht mit Messer und Waffe auf Partygäste los

Schüsse in der Schaffnerstraße: Am Samstagabend ist ein 50-Jährige auf Gäste des Bürgerhauses losgegangen. Sein Motiv war eindeutig.

Ulm: Betrunkener Mann geht mit Messer und Waffe auf Partygäste los

Die Situation eskalierte. Völlig aus dem Nichts. Am Samstagabend ist ein 50-Jähriger mit Messer, Schlagring und Druckluftwaffe auf Partygäste im Ulmer Bürgerhaus in der Schaffnerstraße losgegangen. Dabei schoss er zweimal auf einen 51-Jährigen, der sich leicht verletzte.

Das Motiv des 50-Jährigen: Ihm soll die Party zu laut gewesen sein. Daher bewaffnete er sich und stellte die Feierenden zur Rede. In der Folge kam es zum Streit und zu den Schüssen.

Polizisten fanden breites Waffenarsenal

Die Aktion hatte Folgen: Die Gäste überwältigten den Mann und übergaben ihn der Polizei. Die führte bei dem 50-Jährigen einen Alkoholtest durch. Das Ergebnis: ein Wert über ein Promille.

Zudem durchsuchten die Beamten die Wohnung des Mannes - und beschlagnahmten ein breites Waffenarsenal. Darunter: mehrere Druckluftwaffen, Saufeder, Machete und Armbrust.

Logo