Probleme im Donaubad! Verschiedene Bereiche werden gesperrt

Schlechte Neuigkeiten für Neu-Ulmer Badefans: Im Donaubad gibt es Probleme mit der Wasseraufbereitung. Einige Bereiche bleiben bis auf Weiteres gesperrt. Doch es gibt auch eine positive Nachricht.

Probleme im Donaubad! Verschiedene Bereiche werden gesperrt

Sommerzeit,Ferienzeit, Schwimmbadzeit - viele Familien nutzen momentan die freien Tage, um in einem der zahlreichen Bäder in der Region zu entspannen.

Umso ärgerlicher ist da die Meldung des Neu-Ulmer Donaubads: Dort gibt es Probleme mit der Wasseraufbereitung. Und das bedeutet: Einige Bereiche des Bades müssen gesperrt werden.

Ermäßigungen im Preis

Betroffen sind das Kinderbecken sowie die Röhren- „Black-Hole“- und Reifen-Rutsche. Der Betrieb wurde in diesen Bereichen bis auf Weiteres eingestellt. „Vermutlich brauchen wir ein paar Tage, um das Problem zu beheben“, sagt der Technische Geschäftsführer Jochen Weis.

Immerhin: Die Sperrungen schlagen sich im Preis nieder. Die Bad-Betreiber halbieren die Kosten für die Erlebnisbadtarife. „Wenn wir nicht den vollen Leistungsumfang anbieten können, halten wir es für fair, auch die Preise zu reduzieren“, sagt Weis.

Freibad und Saunabereich sind von den Problemen nicht betroffen. Hier müssen Kunden weiterhin den normalen Preis bezahlen.

Logo